Mardin

Zirkus Sirkhane, Mardin Südtürkei

Im Februar sind Gian Cadonau und Kurt Bucher nach Mardin (Südtürkei) geflogen. Im Gepäck mit dabei hatten sie einen Koffer voll gespendeter Clownkostüme, Clownnasen und Bargeld. Während 10 Tagen haben sie mit den Flüchtlingskindern Zirkus gemacht, Clownspielereien vollbracht, geholfen wo es sinnvoll war und einfach ganz viel Erfahrungen gesammelt. Bereits im 2016 hat Lucas Cadonau das Gleiche gemacht – unvergesslich, herausfordernd, lustig, traurig – und sehr wertvoll.

In Mardin lebten bis zum Syrienkrieg 750’000 Menschen, jetzt sind es 250’000 mehr – Flüchtlinge, aus Syrien. Diese wollen nicht so schnell wie möglich nach Westeuropa, sondern nichts lieber als zurück nach Syrien, sobald es die Lage zulässt. Natürlich ist das Schulsystem komplett überfordert, natürlich bieten die Flüchtlingslager oder Notunterkünfte in Garagen, Abbruchhäusern und Zelten vor allem für Kinder alles andere als einen idealen Rahmen um aufzuwachsen.

Da setzt unser Partner www.heryerdesanat.org an. Sie bieten den Kindern Schulunterricht, warme Mahlzeiten und eben auch Zirkus spielen. Und wir vom Verein Plume freuen uns, dass wir seit 2016 das Projekt unterstützen konnten.