Brasilien

Circo Laheto, Goiânia (GO)

Wie es begann

Gian Cadonau hat während einer Südamerika-Reise Zirkusleute in Ecuador kennengelernt, via Facebook Kontakte ist dann der Kontakt zu Circo Laheto entstanden.

Das Projekt

Entstanden 1980 aus einer soziokulturellen Arbeit mit Indianern und Hausbesetzern aus der Region Baixo Araguaia-MT.

Anfang 2000 eröffnete die Zirkusschule ihre Tore und trägt heute den Namen ESCOLA DE CIRCO LAHETO trägt. Seitdem konzentrieren sich die Aktivitäten auf die Unterstützung gefährdeter Kinder und Jugendlicher in dieser Region. Zur Zielerreichung hat Circo Laheto kollektive Projekte und Aktivitäten formuliert und durchgeführt, die auf ethischen, ästhetischen und politischen Prinzipien basieren und Kinder auf die Fürsorge für sich selbst, für den anderen und für die Lebenspflege aufmerksam machen sollen. Diese Perspektive liegt den internen Aktivitäten der Kinder und Jugendlichen zugrunde: Zirkuskunstaktivitäten (Stelzen, Jonglieren, Einrad, Diabolo, Clown, akrobatischer Stoff und Trapez, u.a.) als auch Theater, Mathematik, Aktivitäten zur Förderung des Lesens und der Produktion von brasilianischen Texten, Spielen und Spielen, Filmen, Foto und digitaler Kunst.

Unterstützung durch Plume

2021 finanzielle Unterstützung für ein neues Zelttuch.

Links

Projekt neues Zelttuch

Im Dezember 2021 hatten wir das Geld für das neue Zirkuszelt zusammen.
Das Tuch ist nun bestellt und wird verarbeitet. Ende Februar 2022
soll das neue Zelt aufgebaut werden. Aktuell übt die Truppe in einem Mietzelt
für die Einweihungsshow.